»
«
26.02.2012

Carsharing neuerdings auch für Taxis

Das Prinzip Carsharing erobert nach und nach auch andere automobile Bereiche. Wie das Wiesbadener Tagblatt berichtet, werden am Münchner Flughafen fortan auch Taxis geteilt.

Das Prinzip ist dabei in vielen Bereichen mit dem des Carsharings identisch. Mehrere Personen teilen sich ein- und dasselbe Auto und sparen dadurch Ressourcen und Geld. Beim Taxi- Carsharing wird das jeweilige Auto jedoch gleichzeitig genutzt.

Hinter der Idee stehen das norddeutsche Unternehmen Colexio und die Münchner Taxizentrale Isarfunk. Via Handy werden einzelne Taxis herbeigerufen und eine gemeinsame Nutzung koordiniert.

Carsharing mit Taxis: der Dienst Colexio startet am Münchner Flughafen.

Carsharing mit Taxis: der Dienst Colexio startet am Münchner Flughafen.

Aktuell befindet sich der Dienst noch in den Kinderschuhen. Anders als beim gewohnten Carsharing fällt der Faktor der zeitlichen Flexibilität weg, da die einzelnen Taxi-Kunden an ein- und demselben Zeitpunkt losfahren und zudem dieselbe Richtung einschlagen müssen. So nimmt es nicht wunder, dass der Service zunächst nur am Flughafen München zu finden ist, wo zum einen längere Fahrten anfallen, die zum anderen meist in Richtung Innenstadt führen.

Bereits bei Landung des Flugzeugs kann mit einer App das Carsharing -Taxi gerufen werden. Am Taxi müssen sich die Fahrgäste dann innerhalb einer vorgegebenen Frist einfinden und sparen mit ein wenig Glück bares Geld. Zwar kostet die Vermittlung des Taxis einen Euro extra, auf der anderen Seite schlägt die Fahrt zwischen dem Münchner Flughafen und der Innenstadt mit 70 Euro zu Buche. Finden sich demnach drei Fahrgäste, so werden immerhin 46,66 Euro pro Person eingespart.

Das Carsharing lohnt sich auch für die Taxi-Unternehmen, denn so steigen ggf. mehr Fahrgäste von den öffentlichen Verkehrsbetrieben auf das komfortable Taxi um. Zudem stehen auch Geschäftsleute im Fokus, die bislang einen Chauffeurservice genutzt haben.

Colexio möchte seinen interessanten Carsharing -Dienst nach und nach auf sämtliche deutsche Flughäfen ausweiten.

Schlagwörter:







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *