»
«

ABC Fahrradreparatur: Wenn die Schaltung klemmt

Die Gangschaltung 2: Vorderen Umwerfer montieren und einstellen

Bringt der vordere Umwerfer der Gangschaltung den Schaltzug nicht mehr unter die richtige Spannung oder hakt beim Kettenbewegen? Dann müssen Sie ihn austauschen. Dafür benötigen Sie Kreuzschlitzschraubenzieher, Kombizange und einen Inbusschlüssel (5 mm).

  • Montieren Sie den Umwerfer an den Rahmen parallel zum großen Kettenblatt, aber so, dass er noch bewegbar ist. Die Unterkante der Umwerferschiene sollte 1 bis 2 Millimeter Abstand zum Kettenblatt haben. Prüfen Sie die Umwerferbewegung mittels Schalthebel und ziehen dann die Schraube fest.
  • Um den Arbeitsbereich einzustellen, drehen Sie zuerst an der Schraube für das kleine Kettenblatt, bis die Führungsschienen am oberen Ende den gleichen Abstand zum Kettenblatt haben.
  • Schieben Sie den Umwerfer in Richtung großes Kettenblatt, um auch hier über die Schraube den maximalen Ausschlag einzustellen.
  • Zum Montieren des Schaltzuges stellen Sie den Schalthebel auf die Position des kleinsten Kettenblattes. Vom Schalthebel her führen Sie den Zug durch zum Umwerfer, spannen ihn leicht und ziehen die Feststellschraube fest.
  • Mit der Zugspannschraube bringen Sie eventuell mehr Spannung auf den Zug. Über diese können Sie auch die Feinjustierung vornehmen: Nähern Sie sich in Vierteldrehungen dem optimalen Schaltergebnis an.

 

Schlagwörter: ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *