»
«

-Stromtreter- Mittelbayern bekommt attraktives Netz für E-Bike-Touristen

Urlaub mit dem E-Bike: Kürzlich ist das Projekt „Stromtreter” offiziell vorgestellt worden, das Regionen in Bayerns Mitte zum Paradies für elektronische Pedalritter vernetzt.

Hierfür haben sich die Tourismusgebiete Romantisches Franken und Fränkisches Seenland, Naturpark Altmühltal und Hopfenland Hallertau, die Stadt Ingolstadt und die Ferienregion Neuburg-Schrobenhausen zur gemeinsamen Förderung des E-Bike-Tourismus zusammengeschlossen.

Mehr als 200 Servicepartner sind am Angebot beteiligt, das aus einem dichten Netz an Ladepunkten und Vermiet- und Servicestationen für elektronische Fahrräder besteht. Ein Akkuhersteller ist als überregionaler Partner mit an Bord.

Dabei ist Stromtreter sowohl für jene ausgelegt, die mit einem eigenen E-Bike anreisen, wie auch jene, die sich eins ausleihen möchten. So bieten elf Herbergen ihren Gästen die kostenlose Ausleihe der Elektro-Räder an. An bisher knapp 40 so genannten Stromtreter-Stationen können E-Bikes ausgeliehen werden. Hier haben alle Touristen zusätzlich die Möglichkeit, ihren Akku kostenlos aufzuladen. Mehr als 200 Stationen – vom Archäologiemuseum Kehlheim bis zum Schrobenhausener Gasthof „Zum Schimmelwirt“ – bieten ihren Kunden und Gästen das Gratis-Aufladen an. Geführte Touren, Wartung und Reparatur sind die Angebote der fünf Stromtreter-Zentren.

Dank dem dicht geknüpften Servicenetz können ab sofort auch sich nicht ganz in Hochform befindliche Radler auf den idyllischen Radwegen entspannt und unkompliziert vorwärtskommen. Während einer erholsamen Rast oder einem Abstecher ins Museum wird der Akku für den nächsten Streckenabschnitt aufgeladen. In der Mitte Bayerns führen die Radwege der Stromtreter-Regionen durch idyllische Täler und an den Fluss- und Seeufern entlang. Donauauen und Hopfengärten, Hügellandschaften und Hochebene bieten Abwechslung für Blick und Antritt. Neben beliebten Routen wie dem Altmühltal-Radweg mit einer Länge von 246 Kilometern locken Thementouren wie der Limes-Radweg auf 129 Kilometern zu den Spuren der alten Römer. Entlang der malerischen Anlauter führt der gleichnamige Anlautertal-Radweg (40 km) zu herrlichen Flecken Natur. Alle Radwege sind auf einer Karte verzeichnet, die Interessierte kostenlos bestellen oder von der Homepage dieses beispielgebenden Projekts herunterladen können.

Schlagwörter: , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *