»
«

Carsharing geht auch auf dem Lande

StadtTeilAuto Freising

Unweit der Metropole München beweist der Verein StadtTeilAuto Freising, dass Carsharing auch im ländlichen Raum möglich ist. Der Startschuss fiel bereits im Jahr 1992 als sich sieben Bürger der bayerischen Kleinstadt  zusammenfanden.

Mittlerweile sind 182 Personen Mitglieder im Carsharing -Verein und teilen sich aktuell allein acht Autos in Freising sowie je ein Fahrzeug in Erding, Neufahrn und Moosburg. Charakteristisch für StadtTeilAuto Freising ist der freiwillige Charakter. Wo andere Anbieter mit einer professionellen und bezahlten Struktur ans Werk gehen, sind es hier ehrenamtliche Wagenwarte, die die Autos betreuen. Zudem arbeitet auch der Vereinsvorstand ehrenamtlich und erhält lediglich ein Aufwandsentschädigung.

Nichtsdestotrotz hält StadtTeilAuto Freising eine umfassende Infrastruktur für das Carsharing bereit, sodass sowohl eine telefonische Buchungszentrale rund um die Uhr bereit steht als auch eine Buchung via Internet möglich  ist. Dabei nutzt StadtTeilAuto das Buchungssystem von DB Carsharing, was auch den Vorteil mit sich bringt, dass die Vereinsmitglieder bundesweit Autos ausleihen können.

Die Abrechnung erfolgt in einem kombinierten Zeit- und Entfernungstarif. Zudem wird nach der Fahrzeugklasse unterschieden. Hier steht vom Kleinwagen bis zum Transporter oder Bus eine breite Fahrzeugpalette bereit.


Schlagwörter: ,







1 Kommentar »

  1. 4. August 2012 19:27 Hicham

    pauschal ist das schwierig zu benttworaen. Es kommt letztendlich darauf an, was Ihnen wichtig ist: Schnelligkeit, Ausdauer, Belastbarkeit, Die Modelle variieren hierbei. Am besten einfach mal bei der BIKE EXPO selbst im Parcours probefahren. Extra Energy quasi der E-BIKE TdcV wird Ihnen zudem nfctzliche Tipps aus erster Hand geben kf6nnen.

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *