»
«

Advertorial

Die Grenzen des Carsharings – lieber ein eigenes Fahrzeug?

Das Thema Mobilität ist für Jedermann allgegenwärtig. Ob beruflich oder im privaten Alltag, wir alle sind auf Verkehrsmittel angewiesen. Auch, wer den einen oder anderen Gang vorbildlich zu Fuß oder mit dem Rad erledigt, kommt selten völlig um die motorisierte Fortbewegung herum. Neben Bussen, Bahnen und Taxen lässt sich den Großstädten auch auf das immer beliebter werdende Carsharing ausweichen. Carsharing-Angebote schonen nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel, denn ein Auto zu unterhalten ist keine günstige Angelegenheit. Jedoch sind sie noch nicht für jeden zugänglich. Während auch die Vororte in den Ballungszentren in dieser Hinsicht mittlerweile recht gut versorgt sind, ist auf dem Lande das kommerzielle Carsharing bisher noch eher dünn gesät. Besonders in den Regionen in und um Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg finden sich vergleichsweise wenige Anbieter. Dies liegt natürlich auch daran, dass sämtliche Arten von Dienstleistungen auf eine große potenzielle Kundschaft angewiesen ist, die in dünn besiedeltem Gebiet schlichtweg nicht vorhanden ist. In den ländlicheren Gegenden ist man somit schnell gestrandet, wenn man nicht selbst mobil ist. Für den Weg zur Arbeit, den Schulweg der Kinder, die üblichen Besorgungen und vieles mehr ist ein eigener Wagen in solchen Regionen daher oft unerlässlich, um angebunden zu sein. Grundsätzlich ist für Mehrfahrer ein eigener PKW auf lange Sicht zudem oftmals rentabler.

Bei der Wahl des Fahrzeugs sollte man den Gedanken der Umweltfreundlichkeit aber dennoch beibehalten. Es geht auch hier grün! Alle namhaften Hersteller arbeiten an immer neuen Lösungen den maximalen Nutzen aus minimalem Ressourcen-Verbrauch zu erreichen. Alternative Antriebe und Kraftstoffe werden damit immer wichtiger. Die Autoindustrie weiß, dass Käufer heute andere Ansprüche an Automobile haben, als vorherige Generationen. Diese variieren natürlich in Bezug auf Kulturkreis, Region und Einkommen, der Trend geht allerdings weg von reiner PS-Protzerei zu intelligentem Fahren. Mobilität bedeutet damit auch Flexibilität, das beweisen auch die aktuellen Hybrid- und Elektromodelle. Die Preise für derartige Fahrzeuge gleichen sich immer mehr an die der Automobile mit Verbrennungsmotor an. Nichts desto trotz ist die Anschaffung eines Fahrzeugs und das Handling der laufenden Kosten eine Rechenaufgabe. Kompetente Unterstützung bei der Finanzierung einer solchen Anschaffung finden Sie zum Beispiel bei den Fachberatern von coda24.de.

 

Die Grenzen des Carsharings - lieber ein eigenes Fahrzeug?
Carsharing macht eigenes Auto oft überflüssig. Trotzdem gibt es Umstände, die ein eigenes Fahrzeug unverzichtbar machen. Mobilaro erklärt wann und warum!

Schlagwörter: , , , , ,







Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Eigene Bewertung abgeben

Current day month ye@r *